SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Terran Conflict Walkthrough: >Eine neue Heimat (Version 2.6)
von Kozaki



Voraussetzungen

 

- Terraner Plot beendet

- Goner Plot beendet

- Spieler befindet sich nicht weiter als 6 Sprünge von Dannas Chance entfernt, aber auch nicht näher als 2 Sprünge

- es müssen KEINE 10 Minuten seit dem Patch vergangen sein, das war bei der Schatzsuche so, aber hier nicht!

 

 

 

Belohnung

 

[spoiler]

Die Belohnung ist ein eigener Sektor. Der Name kann aus 5 vorgegebenen Namen ausgewählt werden. Jeder Name besitzt eine Sprachausgabe und führt zu einem anderem Sektor. Dieser ist jedoch immer an der gleichen Stelle, nördlich von dem Unbekannten Sektor, der östlich von Zyarths Machtbereich liegt. In allen Sektoren sind ungefähr gleich viele Asteroiden mit ungefähr gleich großer Ausbeute. Nur der Hintergrund und der Name sind wirklich unterschiedlich.

[/spoiler]

 

 

Benötigte Ausrüstung

 

- TM + 1 angedockter Jäger
- alle Missionen sind ohne Zeitlimit, ihr könnt euch alle Zeit der Welt lassen

 

 

Empfehlungen

 

- Im TM sind ein paar Libellen sinnvoll
- Landecomputer
- Sinza- ein schnelles M6
- Bergungsversicherungen (besonders bei der Firewall)
- Geduld und Spaß an Rätseln

 

Start

 

Der Spieler wird von Jeff Marxon kontaktiert.

 

 

 

        

Ein kleiner Einschub

Bevor es wirklich losgeht, noch eine kleine Anmerkung. Wenn die Mission abgelehnt wird, kann man das CPU Schiff in Dannas Chance entern. Allerdings wird dieses nach 15 Minuten zerstört, deshalb sollte es schnell in HQ geschafft werden, damit es zerlegt werden kann. Sobald dieser Prozess begonnen wurde, gibt es das Schiff nicht mehr, also kann es auch nicht zerstört werden. Dieses wird in der nächsten Version gefixt werden (gab schon die „offizielle“ Ansage Ketraars dazu), also nutzt die Chance, sie wird einmalig sein. Ob die Blaupausen mit dem neuem Patch auch entfernt werden ist noch unklar. Die Mission wird dann 30 Minuten später erneut angeboten.


Der Beginn

Zuerst geht’s ab nach Dannas Chance (am besten gleich in einem TM, in dem du mindestens ein Schiff angedockt hast). Dort sollen die anwesenden Terraformer Schiffe untersucht werden. Du musst dich aber nicht zwingend in Gefahr bringen. Es reicht auch, einfach nur den Sinza anzuschalten, nach einer Weile geht die Mission weiter. Andererseits sind ein paar feindliche Schiffe doch immer für ein wenig Ablenkung gut, nicht wahr?

 

Rettung der Zivilisten

Für diese Mission wird der TM mit angedockten Jäger benötigt. Solltest du auf meinen Tipp gehört haben, kannst du gleich den UFSA an werfen (das ist der Sprungantrieb, den die Goner dir gegeben haben). Jetzt springst du so oft, bis du in Weg zur Freiheit rauskommst. Mehr als 6 Versuche wirst du nicht brauchen. Es empfiehlt sich in dem angedockten Jäger Ersatzsoftware mitzuführen. Das Leben ohne Triplexscanner oder Sinza ist doch recht langwierig...

Sobald der Sektor mit Hilfe des UFSA erreicht ist, empfangt ihr die folgende, vorerst absolut überflüssige, Nachricht von #cafe. Vergesst sie aber nicht, ihr braucht sie noch.

In Weg zur Freiheit nähern wir uns jetzt der Station (keine Angst, die ist unzerstörbar) auf ca. 15-20 Kilometer und zerstören mit den Raketen so lange Terraformer, bis die Anweisung kommt, dass der Spieler andocken soll. Versucht auf keinen Fall irgendwelche Schiffe in den Sektor springen zu lassen. Die werden nämlich zerstört, sobald sie sich #cafe auf 15 Kilometer nähern. Genauso verhält es sich, wenn du in deinen Jäger umsteigst (der TM wird zerstört) oder den Jäger per Autopilot abdocken lässt (der Jäger wird zerstört). Die Zivilisten sollen zum Außenposten in Elenas Glück gebracht werden. 91 Passagiere á 6 Einheiten macht 546 Einheiten. Vergesst nicht, dass ihr ein paar Schilde, Waffen, Energiezellen und was-weiß-ich-was braucht, also kommt ihr schnell auf 700 Einheiten.

Am Außenposten musst du ein wenig im angedockten Zustand warten, bis das dortige Personal aufwacht... sobald dann die Bestätigung kommt geht’s ab zum nächsten Punkt.

Die Suche nach Bola Hi

Andorsius Silvios Belisarius VII, der Besitzer der Handelsstation in Weg zur Freiheit, ist noch so nett dir eine Nachricht mitzugeben, die er vom #cafe auffangen konnte. Er verrät dir sogar, wo eine Person zu finden ist, die diese Nachricht entschlüsseln kann... und das kostenlos, es gibt halt außer Nopileos auch noch andere nette Teladi (auch wenn das schwer zu glauben ist). Erst wechseln wir in ein schnelles Schiff, bevor wir den Sprungantrieb an werfen und zur Schiffswerft in Vergeltung der Königin fliegen. Dort wollen wir eigentlich mit Bola Hi reden, allerdings ist unser netter Borone nicht anwesend. Von Gaga Wa werden wir nach Aldrin verwiesen, wo wir in einer der Schiffsproduktionsbasen mit Engineer Jens Ka reden sollen. Der weiß aber leider nicht was ein Borone ist, und kann uns nur an Professor Ketraar weiterleiten. Also heißt es wieder abdocken und mit Vollschub zu einer der „Unbekannten“ Aldrinbasen zu fliegen. Dort angekommen, hat die Suche ein Ende... wir können endlich unsere Nachricht an Bola Hi weiterreichen.

 

Die Suche nach #efaa

Bola Hi eröffnet dem Spieler, dass die Boronen einst das CPU Schiff #efaa und damit die Rasse der Xenon vor der Vernichtung bewahrt haben. Das wichtigste ist, dass er dich zu dem Schiff bringen kann. Die Koordinaten werden auf dein Schiff transferiert. Nun spielt wieder der UFSA eine Rolle. Mit diesem kann das Schiff nun in das Refugium des CPU Schiffs springen. Hierfür werden zwischen 5 und 8 Versuche benötigt.

Das war dann auch der schwerste Teil in diesem Abschnitt. Den sobald du das Refugium erreicht hast, wird dein Sprungantrieb deaktivert und die Trümmer eines Xenon GKS markiert. Sobald du nahe genug bist, springt das Leitsystem um und zeigt auf ein Xenon CPU Schiff. Diesem nähern wir uns jetzt. Ab einer bestimmten Entfernung wird der Schiffscomputer verrückt spielen. #efaa wird dich kontaktieren und nach dem Grund deines Eindringens fragen. Nachdem du es überzeugt hast, musst du 15 Minuten warten, bis dein Sprungantrieb neu kalibriert ist. Komm ja nicht auf die Idee zu springen, das passiert von alleine. Und das CPU Schiff kommt mit.


Die Übernahme

Da #efaa nicht auf #cafe zugreifen kann, müssen seine Firewalls gehackt werden. Das Menü öffnet sich, wenn du in Kommunikationsreichweite kommst (25 Kilometer). Falls es das nicht tut, flieg nochmal aus dem Bereich raus und versuche es erneut. Es gibt zwei Ebenen, die mit Hilfe eines kleines Zahlenspiels geknackt werden müssen:

In der ersten Ebene muss das bekannte Zahlenrätsel MasterMind gelöst werden. Es ist auch unter dem Begriff Superhirn bekannt. Die genauen Regeln können im Internet gelesen werden, hier nur die Kurzform:

- Du musst einen 4-stelligen Code knacken. Du hast 17 Versuche bevor das CPU Schiff den Code ändert.

- Nach jeder Eingabe wird dir gesagt wie viele Zahlen richtig waren und gleichzeitig an der richtigen Position standen, wie viele Zahlen richtig waren, aber an der falschen Position waren, und wie viele Zahlen komplett falsch waren

Sobald dieses Rätsel gelöst ist, geht es mit einem Sudoku weiter.

 

 

Hier erkläre ich nur schnell die Bedienung des Sudokus im Spiel, das ist nämlich nicht so eindeutig...

Als erstes wird mit der Maus die Zeile ausgewählt, in der du die Zahl ändern möchtest. Dann wählst du die Stelle aus (im Spiel Wert genannt). Als letztes darfst du dann die tatsächliche Zahl ändern.

Sowohl das Mastermind, als auch das Sudoku sind zufallsgeneriert, es gibt also keine Standardlösung. Die Rätselhasser können das Sudoku aber auf dieser Website lösen lassen.

 

Sobald die beiden Stufen überwunden sind, kannst du endlich auf den Mainstream zugreifen. Allerdings ist dieser noch mit einem Passwort geschützt. Dieses Passwort besteht aus zwei Teilen. Beide sind in Nachrichten versteckt, die du während des Plots erhalten hast. Den ersten Teil ist schon relativ früh aufgetaucht, nämlich in der oben abgedruckten Nachricht (zweites Bild). Der zweite Teil wurde kurz nach dem Lösen des Sudokus gesendet. Beide Nachrichten enthalten einen rot markierten Code. Diese werden einfach aneinander gehängt. Das Passwort lautet also „USCWintersalpha_omegaUSCMarteen_earth_plus.omega“. Achtet auf die Unterstriche und das doppelte 'e', X verschluckt zu schnell hintereinander eingegebene gleiche Zeichen gerne. Falls ihr 5 falsche Eingaben macht, müsst ihr die Firewall erneut umgehen.

Nach der richtigen Eingabe müsst ihr nur noch Gero „Jigsaw“ Boss einsammeln, den #cafe von Bord geschmissen hat. Danach werdet ihr erst nach Dannas Chance, und dann zum Militärischen Außenposten in Elenas Glück geschickt, wo ihr den Kerl auch schon wieder loswerdet.


Die Belohnung

Auf dem Außenposten verlangt Andorsius Silvios Belisarius VII, dass du ihn persönlich zurückbringst. Tu lieber was er sagt, es wird sich für dich lohnen. An der Handelsstation wird er dir für die lächerliche Summe von 59.987.546 Credits die Koordinaten eines vollkommen unbekannten Sektors verraten. Allerdings musst du dafür noch 20 Minuten warten. Anschließend musst du noch zum Paraniden Alexmanckalvanbilt, der der einzige Notar im Universum ist, der dir den Sektor auch überschreiben kann. Er verlangt deshalb auch lediglich 333.333.333 Credits.

Sobald die Summe überwiesen ist, darfst du dir den Sektornamen aussuchen.

 

Speichert ab bevor ihr euch für einen Namen entscheidet, später kann man nichts mehr ändern. Dann gibt es wirklich nur eine allerletzte Formalität zu erledigen. Ihr müsst den Sektor offiziell als erster „betreten“. Deshalb geht’s jetzt ab nach Zyarths Machtbereich und von da aus durchs Osttor. Der Unbekannte Sektor sollte den meisten schon bekannt sein, doch dort gibt es jetzt an der Stelle 0|0|80 ein Nordtor, das zu eurem eigenen Sektor führt.

 

Unser Mitglied Trevize hat uns auch eine Komplettlösung in Form eines zweiteiligen Videos zu Verfügung gestellt:

Teil 1:



Teil 2:



Teil 3:



Teil 4: