SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Terran Conflict Walkthrough Boronenplot ( Der Hub )

 

 

Teil 1 Verirrt in der Hölle

 

Nachdem du bei den Boronen den Rang Königlicher Ritter und den Handelsrang Händler erreicht hast, wirst du beim nächsten Sprung in einen Boronensektor automatisch kontaktiert. Der Borone Mahi Ma bittet um deine Unterstützung. Einige seiner Freunde werden schon seit einigen Tagen vermisst ? Freunde die du schon aus X3 Reunion kennst: Julian Brennan und Bala Gi. Die Spur verliert sich als beide eine Erkundungsreise in die Xenonsektoren unternahmen. Da der letzte Kontakt in Xenonsektor 023 stattgefunden hatte, beginnt die Suche dort.

 

 

Auf dem Weg zu diesem Sektor kommst du in einen neuen ?unbekannten Sektor?, der eine ungewöhnliche Struktur aufweist. Später wirst du auch erfahren wie das passiert ist. Hier angekommen sollst du den Sektor untersuchen. Irgendwo im Nebel befindet sich ein Wrack einer alten Titan. Dieses gilt es zu untersuchen und du findest Aufzeichnungen von Julian Brennan über die letzten Tage. Julian und Bala Gi haben diesen unbekannten Sektor ebenfalls gefunden und festgestellt, dass die Tore nicht ?normal? funktionieren. Bala Gi ist ganz aus dem Häuschen und möchte das unbedingt näher untersuchen. Julian wird am nächsten Tag versuchen Mahi Ma zu kontaktieren um ihn ebenfalls zum ?Hub? zu holen. Wie wir bereits wissen, ist er dazu nicht mehr gekommen. Du machst dich nun also wieder auf den Rückweg zu Mahi Ma um ihm von deinen Erkenntnissen zu berichten. Daraufhin möchte Mahi Ma von dir unbedingt in den neuen Sektor (Hub) gebracht werden. Dazu musst du ihn mit deinem Schiff wie jeden Astronauten oder Frachtcontainer aufsammeln. Beachte aber, dass du genügend Platz im Frachtraum und auch ein Lebenserhaltungssystem für den Frachtraum installiert hast.

 

 

Lande mit Mahi Ma im Xenonhub über das Tor im Unbekannten Sektor. Er sucht uns am Hub einen Landeplatz und versucht uns Zugang zu beschaffen. Obwohl die Andockprotokolle ziemlich veraltet sind, schafft er es, sie trotzdem zu hacken und kompatibel zu machen.

Angedockt, will Mahi Ma eine Schnittstelle bauen um mit dem Ding zu kommunizieren, da er vermutet, dass Julian Brennan und BalaGi tiefer in der Struktur verschollen sind. Für diese Schnittstelle benötigt er

 

-          400 Computerkomponenten.

-          500 Microchips

 

von dir. Die Computerkomponenten sind weniger das Problem. Viel mehr die Microchips. Um für spätere Missionen schon gut gerüstet zu sein empfiehlt es sich an dieser Stelle Microchip-Fabriken aufzustellen, welche die Produktion übernehmen können. Die Verkaufspreise der Fabriken einfach auf Maximum stellen. So werden keine Produkte an die KI oder eigene Händler verkauft. Gleichzeitig kannst du einen Großteil der benötigten Chips parallel dazu an vielen Handelsstationen und Chipfabriken aufkaufen. Die Waren müssen dabei nicht zwangsläufig von dem eigenen Spielerschiff angeliefert werden.

 

Nach Anlieferung aller benötigter Komponenten bekommt Mahi Ma die Anlage repariert und will sogar ein zweites Torepaar (von insgesamt 6) anschalten. Allerdings brennt dabei eine Sicherung durch und die Anlage ist so wohl nicht in der Lage 4 Tore stabil zu betreiben.

Bei diesem Versuch wurden 3 Kondensatoren beschädigt. Diese musst du nun per Reparturlaser des Astronautenanzugs reparieren. Dazu musst du vom Hub abdocken. Die Kondensatoren solltest du im Sektor in der "Nähe" der Tore finden. Dazu fliegst du möglichst nah an die Kondensatoren um genau zielen zu können.

 

Nach Abschluß der Reparaturen kann Mahi Ma die zwei ersten Tore wieder reinitialisieren und du kannst nun entscheiden wohin diese eine Verbindung aufgebaut werden soll. Diese Torpaare schalten sich zwischen zwei Sektoren. Dazu wählst du einen Sektor und das Tor zwischen welches sich der Hub schalten soll. Dies kann entscheidend sein, wenn du dich mit den Rohstoffen beliefern lassen willst oder relativ gefahrlos selbst einkaufen (lassen) möchtest. So habe ich meine Verbindung zu Profitabler Handel aufgebaut, da in den umliegenden Sektoren in meinem Spiel viele Teladianium Fabriken aufgebaut sind und dieses der Rohstoff ist, welcher für den nächsten Missionsabschnitt benötigt wird.

 

Teil 2 Das zweite Sprungtorpaar

 

Mahi Ma muss nämlich umfangreiche Reparaturen am Hub vornehmen um auch das zweite Torepaar stabil zum Laufen zu bringen. Für diese Reparaturen werden jetzt eine ganze MENGE an Materialien benötigt. Für den ersten Schritt benötigt er Folgendes:

 

-          150.000 Teladianium

-          450.000 Erz

 

 

Wie du siehst ist das eine ganze Menge an Rohstoffen. Auch empfiehlt es sich eigene Teladianiumfabriken aufzustellen um den Beschaffungsprozess zu beschleunigen. Idealerweise an Standorten wo auch Bedarf besteht, damit die Fabriken später nicht sinnlos rumstehen. Eine eigene Flotte von 2-3 großen TS reicht zu diesem Moment aus um eine flüssige Versorgung dieses Missionsabschnitts zu gewährleisten. Es empfiehlt sich darauf zu achten entsprechende KI-Fabriken auch mit Energiezellen zu versorgen um eine stabile Produktion zu garantieren. Am HUB selbst kannst du einen automatischen Einkauf einrichten, sofern die Torepaare entsprechend verbunden wurden.

Erz hingegen bekommt man fast überall im Universum zu Minimumpreisen in Massen und du kannst auch eine eigene Flotte von Schürfern aufstellen, welche den Hub direkt versorgen aus umliegenden Sektoren.

Hast du alle Rohstoffe erfolgreich angeliefert musst du nur noch einige Zeit abwarten bis Mahi Ma die Reparaturen abgeschlossen hat. Leider gibt es noch Probleme mit den Energieleitungen. Um das Problem endgültig zu lösen musst du weitere Rohstoffe besorgen:

 

-          500 Nividium

-          250.000 Kristalle

 

Nividium findest du in unbekannten Sektoren (zum Bsp. westlich von Xenonsektor 534 oder in den Sektoren des unfokussierten Sprungantriebs (siehe Gonerplot)). Der Abbau könnte mit Gefahren verbunden sein. Für die Kristalle wiederum empfehlen sich auch eigene Fabriken, die später mit eigenen SKWs sinnvoll nutzbar wären.

 

Teil 3 Hilfe von Außen

 

Ist das zweite Torpaar repariert will Mahi Ma sich nun auch noch das Dritte vornehmen. Dazu fällt ihm ein, dass ein Paranide namens Lordkapitän Otmanckstras sehr von Hilfe sein könnte, ein Experte auf dem Gebiet für multidimensionale Sturkturen und Xenontechnologie. Fliege also zu Priesters Gnade und rede mit Otmanckstras. Eigen wie die Paraniden nun mal sind lässt sich ein Otmanckstras nicht einfach zur Mitarbeit mit unwürdigen Kreaturen bitten uns verlangt eine Entschädigung von 15 Mio. Credits. Im Vergleich zu den Kosten für die Rohstoffe sollten diese schnell beschafft und an Otmanckstras übergeben sein.

 

 

Alsdann kannst du auch an der Handelsstation in Priesters Gnade andocken um Otmanckstras aufzunehmen (Lebenserhaltung + freien Frachtraum beachten!). Liefere ihn bei Mahi Ma im Hub ab und dieser weist den Lord umgehend in den Aufbau der Hub Struktur ein. Die Reparatur des dritten Torpaares beginnt, sobald du erste Mengen von folgenden Waren anlieferst:

 

-          400.000 Siliziumscheiben

-          75.000 Microchips

 

Während die Siliziumscheiben nicht schwieriger sind als die vorhergehenden Materialmengen stellen die 75.000 Microchips schon eine ?besondere? Aufgabe dar. Hier zahlt es sich aus, wenn man schon eigene Microchip-Fabriken besitzt und am Besten jetzt gleich noch weitere aufstellt. Sofern man nicht zu lange warten möchte und man genug Geld besitzt empfiehlt es sich einen großen Microchip-Fabrik-Komplex nur für diese Aufgabe anzulegen. Mit 50 Microchipfabriken benötigt man ca. 6 Tage um die geforderte Menge zu produzieren, mit 100 Fabriken nur 3 Tage und so weiter.

Solltest du diese Wahnsinnsmenge tatsächlich angeliefert haben, so steht dann zwar auch das dritte Sprungtorpaar, allerdings konnte Mahi Ma seine beiden Freunde nicht in der Struktur finden. Sie scheinen direkt nach Ankunft wieder abgereist zu sein. Mahi Ma wird die boronische und die argonische Regierung über das Verschwinden informieren und möchte dazu wieder zurück nach Königstal gebracht werden und überlässt dir den Hub vollends mit den Worten: ?Aber wenn sie ihn benutzen, dann nutzen Sie ihn Weise!? ? was du natürlich tun wirst ^^

 

 

PS: Am Ende sei noch erwähnt, dass für diejenigen, die nicht die Zeit oder Mittel aufwenden wollen, sich der Script-Editor anbietet. Hier kann über einen einfachen Scriptbefehl die benötigte Ware an den Hub transferiert werden.