SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads     Bildergalerie
Gästebuch     Chat     Impressum





X3 Terran Conflict Walkthrough: TreasureHunt oder Die Schatzsuche (Version 2.1)
von Kozaki

Voraussetzungen

  Man muss insgesamt mindestens 92 Sektoren besucht (nicht nur aufgedeckt) haben.

Seit dem Patch müssen mindestens 10 Minuten vergangen sein und danach ein Sektorwechsel stattgefunden haben.

Die Suche startet aber nur in Argonen und Boronensektoren.

 

Anmerkung:

Alle Teilmissionen sind ohne Zeitbegrenzung. Kampf-,Handels- und Völkerränge haben keinerlei Bedeutung. Das Spielerschiff beeinflusst die Anzahl der Gegner, aber dazu später mehr.

 

Schiffsempfehlung:

Ein M6 reicht vollkommen aus, allerdings sind in manchen Situationen kleinere Schiffe sinnvoll. Sprungantrieb und Energiezellen sind hilfreich.

 

Belohnung

Die X-Perimental (M3)

 

  Start

  Sobald man alle Voraussetzungen erfüllt hat, bekommt man diese Nachricht von Kareen Gusta.

 


 

Annahme der Mission

 

Benötigt: 50.000 Cr, Erweiterter Satellit

 

In einem der Piratensektoren um Brennans Triumph sitzt Talimus Tizdrus Giomis I, der für seine Informationen 50.000 Cr haben möchte. Die Station ist mit dem blauen Buch-Icon gekennzeichnet.



In welchem Sektor man dann den Yaki zu suchen hat, bekommt man mitgeteilt.

 

Ist der Yaki dann in Kommunikationsreichweite, möchte er einem aber nicht helfen. Nach ein wenig Wartezeit wird dann der Erweiterte Satellit zum Ziel und soll zerstört werden. Anschließend muss noch einer der Geschütztürme herhalten. Auf einmal wird der Yaki dann ganz freundlich und verspricht zu helfen, wenn sein Satellit ersetzt wird.

 

Von ihm bekommt man dann den ersten Hinweis.

 

Hinweis:

Das Ganze funktioniert auch, wenn der Yaki rot gekennzeichnet ist.

 

 

Hinweis 1

 

Vom Tal der Königin bewege dich einmal und fünfmal. Dort verbirgt ein Fels eine Überraschung.

Pael Gusta 10/5/44

 

Lösung: Mit dem Tal der Königin ist Königstal gemeint. Das einmal und fünfmal bezieht sich auf das Koordinatensystem der Sektoren. Königstal hat zum Beispiel die Koordinaten 0|0. Wenn man jetzt einen nach rechts geht und fünf nach unten, landet man in Erzgürtel. Dort muss man zur Position 10|5|44 fliegen und warten bis der Computer 'Scanne' sagt. Anschließend muss man nur noch den Asteroiden zerstören und den Datenspeicher einsammeln.

 

 

Hinweis 2

 

x = Minimal benötigte Anzahl an Sprüngen vom HQ der Gründergilde zum Hügel der Königin.

y = x minus 1

Ulla Rider 25-1-50

 

Lösung: Mit 'x' und 'y' ist wieder das Koordinatensystem gemeint. Der x-Wert zählt nach rechts, der y-Wert nach unten. Das HQ der Gründergilde befindet sich im Sektor 'Rotes HQ' (Sektorbeschreibung). Das sind vier Sprünge bis zum Sektor Königinnenhügel . Folglich muss man zum Sektor 4|3. Das ist Bala Gis Freude. Dort angekommen fliegt man zur Position 25|1|50.

 

 

Hinweis 3

 

Suchen Sie die von Profit umgebene Heimat der Xenon auf. Bahnen Sie sich ihren Weg nach Norden, aber passen sie auf die Hüter auf, ihre Zahl macht ihre Stärke aus.

Towisaris Wegolas Tumulis III

 

Lösung: Es gibt nur einen Xenonsektor der komplett von Teladisektoren umgeben ist (Teladi = Profit). Dies ist der Xenonsektor 347. Dort soll man laut des Rätsels nach Norden, allerdings ist das falsch. Die Kiste befindet sich im Osten, bei 90|0|0. Sobald man sich dem Datenspeicher auf 5 km nähert, spawnen eine größere Anzahl Kampfdrohnen.

Der einfachste Weg ist es, mit einem schnellen M5 da hinzu fliegen und nach Auftauchen der Gegner einfach weg zuspringen., Kampfdrohnen haben nur eine begrenzte Lebensdauer. Aber wer läßt sich schon von ein paar Kampfdrohnen vertreiben. ;-)

 

Hinweis 4

 

Im Reich der vier Sonnen gibt es sieben Sendboten.

Einer von ihnen hat den Schlüssel bei sich, die anderen sechs nur Verderben.

Elmanckabssit

 

Lösung: Die vier Sonnen beziehen sich auf den Sektor Akeelas Leuchtfeuer. Dort tauchen insgesamt 7 Navigationsbarken an zufälligen Positionen auf . Bei sechs dieser Barken spawnen Xenon, wenn man sich ihnen nähert. Die Siebte zeigt den Weg zum Datenspeicher. Die Größe der Xenonflotte richtet sich nach dem Spielerschiff. Wenn möglich sollte man dort mindestens mit einem M6 oder größer auftauchen, da es dabei keinen Unterschied in der Größe der Xenonflotte gibt. Falls man die Barken partout nicht findet, nutzt man einen kleinen Exploit. Wenn man sich ungefähr 4000 km vom Sektorzentrum entfernt, wird die Entfernungsanzeige negativ und alles im Sektor wird aufgedeckt. Für das Spiel ist man sozusagen an jeder Stelle im Sektor gleichzeitig, weshalb man einige Xenon sehen wird, aber auch zum Datenspeicher kommt.

 

 

Hinweis 5

 

Es gibt einen einzelnen, abgelegenen Asteroiden. Finden Sie ihn und die Kiste wird leicht zu finden sein. Lösen Sie das Anagramm, um zu erfahren, wo Sie suchen müssen.

URGROSSVATERS AMOS

 

Lösung: Das Anagramm heißt entschlüsselt Grausamer Vorstoß. Dort muss man zur Position 5|-30|65 fliegen, um den Speicher zu finden

 

 

Hinweis 6

 

Fangen Sie dorthin, wo alles vor langer, langer Zeit begann. Fliegen Sie weiter bis Sie einen Ort des Todes erreichen.

S-S-S-S-E-S-W-W-N-W-N-W

 

Holu Gu 26- 11 -49

 

Lösung: Damit ist der Anfang von X-BtF gemeint. Dort fängt man in Profitbrunnen an. Folgt man den Buchstaben (S = South, E = East, ...), dann kommt man nach Trantor, den Ort den die Kha'ak in X2 vollkommen verwüsteten. Dort muss man zur Position 26|11|49 fliegen, wo der Datenspeicher versteckt ist.

 

Hinweis 7

 

Aller guten Dinge sind nicht zwei, sondern drei. Tief in der Heimat nördlich des Grabens des Universums liegt das Ziel der Reise. Doch Vorsicht, zu viele Sprünge über des Grabens Finsternis bringen euch vom Quell des Lichts ab.

6 20 -13 20 -21 16 9 Die Nummern sind der Weg. Liom Springer 0-50-0

 

Lösung: Dies ist das wohl schwerste Rätsel überhaupt. Die Nummern geben die Wörter an, die für die Lösung wichtig sind. Wenn man dann Herrons Nebel als Lösung gefunden hat, muss man dort 50km über den Sektormittelpunkt fliegen, um den nächsten Datenspeicher zu finden.

 

Hinweis 8

 

Das letzte Stück liegt tief verborgen in einem Fels, der in den Wolken des mächtigen Patriarchen der Split gefunden werden kann. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Mineralienscanner haben.

 

Fui t'Tn

 

Lösung: Der Patriarch der Split ist Rhonkar. In Rhonkars Wolken findet sich dann ein Asteroid, der den Datenspeicher enthält. Dieser Asteroid muss zerstört werden.

 

Schiffswrack finden

 

Nun, da Sie alle Teile der Karte haben, sollten Sie wissen, wo der Schatz zu finden ist. Suchen Sie im südlichen Teil des Sektors, in einer Entfernung, die etwas dem Sektordurchmesser entspricht.

 

Kriss Silsarna

 


Lösung: Der grün markierte Sektor ist der Xenon Sektor 101. Dort muss man zur Position 0|0|-70 fliegen. Von dort aus ist das Wrack zu erkennen.

Man muss ganz nah an das Wrack heran fliegen und abbremsen, damit der Scanvorgang eingeleitet wird. Anschließend muss man Talimus Tizdrus Giomis I bekämpfen, der in der X-Perimental sitzt.

Keine Sorge, das Schiff ist unzerstörbar (, aber man kann es auch nicht übernehmen). Sobald man den Verbrecher aufgenommen hat, soll man an die Schiffswerft in Argon Prime andocken.

 


Nach ein wenig Wartezeit, bekommt man folgende Nachricht.

 


Das Leitsystem führt nach Grausamer Vorstoß, wo schon ein Albatros und seine Eskorte warten. Diese besteht allerdings nur aus ein paar gedockten M3 ? M5 und einige Schiffe desselben Typs, welche schon im Raum warten. Man kann sie vernichten ? aber wenn man gute Laune hat, kann man sie auch ignorieren. Der TL selbst ist unzerstörbar. Solange seine Schilde unten sind und das eigene Schiff nah genug ist, werden die Passagiere einzeln transferiert. Sobald der letzte auf dem eigenen Schiff ist, kann man auch den TL vernichten. Oder man entert ihn gleich, das Schiff hat nur eine schwache Verteidigung.

 

Dann soll man zurück zur Schiffswerft in Argon Prime, wo man die X-Perimental erhält.

 


Der letzte Hinweis ist wörtlich zu nehmen. Man kann die X-Perimental im Hauptquartier nicht reproduzieren. Sollte man sie dennoch demontieren, gibt es keinen Weg sie zurück zu bekommen.

Alle anderen Schiffe der Mission werden am Ende dieser vernichtet. Auch wenn sie in Spielerhand sind.

Wahrscheinlich werden die Teladi bei euch feindlich markiert sein, ohne das ihr Rang und Andockerlaubnis verliert. Das liegt daran, dass ihr die X-Perimental angreifen musstet, die zu der Zeit in Teladihand war. Überprüft einfach mal die Freund/Feindeinstellungen eures Spielerschiffs und passt sie entsprechend an

Genau wie bei der Aldrin Mission, gibt es auch diesmal kein Feuerwerk.

 

Damit eure Schatzsuche auf jeden Fall erfolgreich ist. Kozaki