SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum     Downloads
Feedback     Impressum





Tipps für Gaming-Streamer


26. Januar 2022


Für viele Menschen sind Hobbys etwas, aus dem in Zukunft möglicherweise mehr werden könnte. Diese Menschen werden wahrscheinlich davon träumen, den Rest ihres Lebens genau das tun zu können, was sie lieben. Allerdings reicht es nicht aus, sich das einfach nur zu wünschen. Die Realisierung dessen erfordert viel harte Arbeit und Hingabe. Wenn du nicht bereit bist, dich anzustrengen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du deine Träume nicht verwirklichen wirst.

Für Millionen von Menschen rund um den Globus ist das Spielen eine der liebsten Beschäftigungen. In den letzten Jahren hat das Spielen von Videospielen noch stark zugelegt. Ein Ende des Trends ist auch nicht zu beobachten, ganz im Gegenteil – es sieht so aus als würde die Spieleindustrie noch weiter wachsen. Vor ein paar Jahren hätte es sicherlich noch lächerlich geklungen, wenn jemand den Wunsch geäußert hätte, beruflich Videospiele zu spielen. Aber in unserer heutigen Zeit ist dies durchaus möglich. Menschen, die sich diesen Wunsch erfüllt haben, verdienen ihren Lebensunterhalt vor allem durch das Live-Streaming ihrer Spiele. Viele davon streamen dabei täglich. Um damit aber wirklich erfolgreich zu sein, ist es unerlässlich, sich wirklich sehr anzustrengen. Wenn du ein paar Tipps suchst, die dir auf deiner Streaming-Reise helfen können, dann solltest du dir ein paar der folgenden Punkte zu Herzen nehmen.

Die richtige Einstellung einnehmen

Zunächst einmal reicht es nicht aus, nur eine Spielkonsole zu besitzen. Um deine Zuschauern ein tolles Seherlebnis zu bieten, wirst du viel mehr brauchen. So musst du auch die passende Ausstattung haben, um dein Gesicht zu zeigen und Tonaufnahmen von dir zu machen. Dafür solltest du beispielsweise in Logitech Webcams investieren. Diese bieten dir eine gute Qualität für Bild und Ton. Auf diese Weise können dich alle dort draußen ohne Probleme in hoher Qualität sehen. Zudem solltest du auf das ästhetische Erscheinungsbild deiner Umgebung achten. Wenn du Spiele umgeben von Unordnung im Hintergrund und überall rumliegenden Kabeln spielst, sieht das nicht gerade ansprechend aus. Dein Ziel ist es schließlich, deinen Stream so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn deine Umgebung aber wie Kraut und Rüben aussieht, wird sich das negativ auf deinen Erfolg auswirken.

Spiele Spiele, die dir Spaß machen

Viele neue Streamer machen den Fehler, nicht die Spiele zu spielen, die sie lieben und ihnen Spaß machen. Dahinter steckt der Gedanke, dass populärere Spiele mehr Aufmerksamkeit erregen, aber das ist nicht immer der Fall. Schließlich werden die populäreren Titel bereits von größeren Streamern gespielt, das bedeutet, dass du bereits einen großen Teil deines potentiellen Publikums verloren hast. Wenn du hingegen kleinere Titel streamst, könntest du damit Nischenzuschauer für deinen Stream gewinnen. Ganz zu schweigen davon, dass du keinen besonders guten Eindruck hinterlässt, wenn du dich zwingst, ein Spiel zu spielen, das dir keinen Spaß macht. Das Spielen von Spielen, die du wirklich liebst, wird viel unterhaltsamer anzuschauen sein. Bleibe also bei dem, was du kennst und liebst – so wirst du in Zukunft viel erfolgreicher sein.

Gestalte deine Inhalte ansprechend

Ein großer Teil des Streamings besteht daraus, deine Inhalte ansprechend und unterhaltsam zu gestalten. Wenn dir das gelingt, wirst du feststellen, dass immer mehr Menschen zu deinem Stream zurückkehren und öfter einschalten. Möglichkeiten, den Stream unterhaltsamer zu gestalten, ist etwa, sich mit anderen Personen im Stream zu unterhalten und deren Zuschauerschaft deine Wertschätzung zu zeigen. Je mehr sie sich mit dir verbunden fühlen, desto begeisterter werden sie sich deinen Stream immer wieder ansehen. Auch wenn es anfangs vielleicht nur ein oder zwei Zuschauer sind, solltest du für diese Dankbarkeit zeigen.