Wie funktioniert die Handelssoftware MK III?

Dieses Forum beinhaltet die meistgestellten Fragen zu X2 Die Bedrohung. Besucher haben in den FAQ Foren zwar nur Leserechte, können aber im Diskussionsforum selbst FAQ Einträge vorschlagen, oder diskutieren.

Moderator: Moderatoren

Antworten
drow
Admin
Beiträge: 2775
Registriert: Di 15 Jun, 2004 7:15 pm
Lieblings X-Titel: X3 Albion Prelude
Wohnort: Abeir Toril / Seizewell
Kontaktdaten:

Wie funktioniert die Handelssoftware MK III?

Beitrag von drow » Mo 08 Nov, 2010 4:00 pm

Für Händler mit Geld, Fernhandel de Luxe:

Wer das offizielle Bonuspaket heruntergeladen und installiert hat, kann die Handelssoftware Mk.III (Terracorp/Teladi) in eines seiner Schiffe einbauen. Diese Software kostet ca. eine halbe Mio. Cr. kostet.

Dann schickt man das Schiff in den Zielsektor und gibt ihm den neuen Handelsbefehl "Starte Sektorhandel". Der Zielsektor sollte eine Vielzahl von unterschiedlichen Fabriken beinhalten, damit das Schiff optimalen Profit machen kann. Als Konto für Zahlungen nutzt die Software das Spielerkonto oder, im Falle ausreichender Geldmittel, das Konto der Heimatbasis.

Sobald der Händler genügend Erfahrung (Level 8) gesammelt hat und über die entsprechende Schiffsausrüstung verfügt (siehe Readme), kann er als Universumshändler eingesetzt werden. Der Händler wird dann selbstständig im gesamten Universum (abhängig vom Level) handeln.

Diese Erweiterung kostet allerdings auch Geld. Als Unterhaltskosten wird jedesmal, nachdem 50.000 Cr erwirtschaftet wurden, ein kleiner Betrag einbehalten. Zeitgleich wird die Software intelligenter (s. ReadMe).
„Man kann Essen kaufen, aber nicht Appetit; Arzneimittel, aber nicht Gesundheit; weiche Betten, aber nicht
Schlaf; Wissen, aber nicht Klugheit; Prunk, aber nicht Schönheit; Glanz, aber nicht Geborgenheit; Spaß, aber nicht Freude; Bekannte, aber nicht Freunde; Bedienstete, aber nicht Treue.“ - Arne Garborg


jw.org

Antworten