SEIZEWELL
Die Space-Sim Community
zur Hauptseite Forum Downloads Chat
Galerie Gästebuch Impressum



* Anmelden   * Registrieren

* FAQ  * Suche

Aktuelle Zeit: Mi 24 Okt, 2018 12:48 am

 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Autor Nachricht
   
BeitragVerfasst: Mi 30 Apr, 2014 1:38 pm 
Offline
Schützen-Anwärter

Registriert: Fr 31 Aug, 2012 9:23 am
Beiträge: 113
Wohnort: durch's Südtor, dann links runter ;-)
Lieblings X-Titel:
Hallo liebe Seizewell-Community!

Vorwiegend werde ich hier die Mängel, die mir zum jetzigen Zeitpunkt noch aufgefallen sind anmerken.

Nach dem letzten Patch 1.30 habe ich mich nochmals an X-Rebirth getraut.
Erstmals habe ich die Story-Line durchgespielt oder ziemlich problemlos durchspielen können, abgesehen von diversen Abstürzen des Spiels.

Abstürze noch immer aktuell (aber weniger als beim Release):
Viele bekannte Probleme wurden bis zu dieser Version schon ausgebügelt, aber es gibt noch immer viel zu tun.
Eines der schwerwiegensten Probleme, die ich meist noch habe, sind Abstürze des Spiels, meistens, nachdem ich es ein zweites Mal nach Spielstart in der Startleiste abgelegt habe (um z.B. auf die hübsche Seizewell-Übersichtskarte zu schauen) und dann wieder ins Spiel zurückwechseln möchte. Das Spiel hängt sich dann auf, und es hilft nur noch der Taskmanager, um das Programm zu beenden.
Ebenso kommt immer mal wieder die Meldung "Failed to save dump file...", was ebenfalls zu einem Spielabsturz führt. An einer sogenannten 32bit-Version des Betriebssystems, wie es in diversen Foren schon behauptet wurde, kann das nicht liegen, da diese Fehlermeldung auch bei 64bit-Versionen erscheint. Und der Fehler scheint auch in der Programmierung selbst zu liegen und nicht am User-PC, da diese meist aktuell sind was die Treiber angeht und mit anderen Programmen/Spielen keine Probleme haben.

KI-Wegfindung noch immer mangelhaft bis katastrophal:
Von KI kann man eigentlich gar nicht ausgehen, denn das I für Intelligenz suche ich noch.
Probleme damit haben die hässlichen NPCs auf Stationen nicht, da sie ja mit der Station 'verwurzelt' scheinen, aber die Raumschiff(ch)e(n) haben dennoch große Schwierigkeiten Hindernisse zu erkennen, geschweigedenn diesen auszuweichen. Beobachten kann man dies vortrefflich bei Begleitmissionen, aber auch spielereigene Schiffe haben diese Probleme.
Ich schildere hier mal zwei Beispiele aus eigener Spielerfahrung:
Beispiel 1 (Begleitmission): Das zu beschützende Schiff flog schnurgerade auf seinen Zielpunkt zu, und wenn ein Hindernis dazwischen lag (z.B. eine Station) wurde(wird) es einfach ignoriert, das Schiff verhält sich dann wie so ein Lemming aus dem alten Spiel Lemminge. (Wer das Kultklassiker-Spiel kennt, weiß was ich meine.^^) Es flog dann solange gegen die Station, bis es entweder durch den Abpralleffekt irgendwann mal irgendwo durchkam (was sehr lange dauern kann) oder irgendwann auch in der Station festhing(also in der Struktur).
Beispiel 2 : Der eigene Frachter sollte Waren beim Konstruktionsschiff abliefern, und auch dieser verhielt sich ähnlich wie im ersten Beispiel, nur dass das Hindernis nicht eine Station sondern das Konstruktionsschiff war. Ebenso verhielt sich der Frachter wenn ein Asteroid im Weg war, den ich aber zur Not mit dem Bergbaulaser 'verkleinern' konnte.
Das war bei den Vorgängern dieser bis dahin sehr guten X-Serie viel besser gelöst.

Missionsmanager:
Nach dem erfolgreichen Entern eines Schiffes, bekommt man im Missionsmanager neue Aufgaben zur Personalbeschaffung, aber viele Spieler entern Schiffe um sie danach gleich wieder zu verkaufen. Jedoch bleiben bei mir die Missionen zur Personalbeschaffung bestehen, wenn ich nicht das komplette Personal beschafft habe, obwohl das Schiff längst verkauft wurde. Wozu brauch ich einen Techniker und einen Verteidigungsoffizier an Bord eines Schiffes, dass ich direkt wieder verkaufen möchte?
Mir ist zwar augefallen, dass nach dem Verkauf das Schiff erhalten bleibt, und weiter im Gebiet rumgurkt, wo es sich vor dem Verkauf befand, und auch die Besatzung (namentlich) ist dieselbe, die ich zuvor eingestellt hatte, aber darum sollte sich die KI nach Verkauf selber kümmern. Nachdem man das Schiff verkauft hat sollten die Personalbeschaffungsmissionen im Missionsmanager also auch verschwinden.

Stationsbau:
Der Bau des Grundmoduls klappt noch relativ gut, wenn man aber mehrere Module vorerst ohne Verteidigungsanlage gebaut hat, bei anderen aber schon einige vorhanden sind, bringt das Auf- bzw. Nachrüsten Probleme mit sich, denn in meinem Fall wurden die Waffentürme von einem Modul zum anderen verschoben. Ich konnte meine Station also niemals mit mit allen möglichen Verteidigungsanlagen ausrüsten.

Menüs:
Da ist auch keine Verbesserung erkennbar.
Die Menüführung in den Vorgängern ist um vieles einfacher und zugänglicher. Es gibt Tasten, mit denen man direkt zu bestimmten Menüs kommt (z.B. eigene Besitztümer) diese dann meist noch 'Reiter' enthalten, um zwischen den Menüs zu 'switchen'.
Es ist schlimm wie man sich in X-Rebirth durchklicken muss, um an EINE gewünschte Information zu kommen.

Strategie:
Was das angeht bieten die Vorgänger des Spiels Luxus an, wenn man nur mal an das Radar denkt. Schnell ersichtliche Informationen (z.B. Typ, Geschwindigkeit) über ausgewählte Ziele sogar mit Bild-im-Bild-Funktion, und das ohne in einem Menü rumgurken zu müssen, ein Tastendruck und man kann die Ausrüstung sehen, in Kampfsituationen von extremen Vorteil.
Im jetzigen X-Teil riskiert man während eines Gefechts bei dem Versuch sich über einen Gegner Informationen zu holen schnell mal Kopf und Kragen, da man in dieser Zeit nahezu manövrierunfähig ist.

Errungenschaften:
Manche Spieler möchten auch Errungenschaften erhalten, einige scheinen aber entweder nur mit Mods oder gar nicht erreichbar zu sein.
"Pimp my Ride" ist nicht erreichbar, da man ohne Mods nicht an die MK5-Ausrüstung kommt, zumal nicht ersichtlich ist, wann die Albion Skunk als voll aufgerüstet gilt.
"Space Taxi" scheint auch unmöglich zu erfüllen, zumindest in der Kampagne, da es trotz ewigem Suchens, nur eine Passenger-Mission zu geben scheint, nämlich die parallel zur "Liefere 100 Energiezellen..."-Mission.
"A Safer Journey" kann ich ebenfalls nicht erfüllen. Was wird dafür erwartet? 2 von 33 dieser Eskortmissionen davon habe ich erfüllt, aber wie, weiß ich nicht. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es um die Missionen von Stationen geht, in denen man diversen Tranportern Geleitschutz zur Station bieten soll.

Das ist nur ein Auszug über viele Mängel, die ich im Kampagnenmodus mit dieser Version gefunden habe, auch im Vergleich zu den Vorgängern der X-Reihe. Das freie Spiel habe ich noch gar nicht versucht, und dafür fehlt mir auch der Reiz, den mir die Vorgänger geboten haben.
Schade dass Egosoft vor allem in der Grundentwicklung des Spiels seinem Namen im wörtlichen Sinne alle Ehre macht, nämlich EGOsoft. Wenn ich daran denke wieviel Potenzial das Spiel gehabt hätte, wenn man mehr mit der Community 'Hand-in-Hand' gegangen wäre. Schade drum...

Wer hatte eigentlich für die Vorgänger das Konzept, auch Bernd Lehan? Das kann ich mir kaum vorstellen.

So...nun seid ihr dran...ich lieferte die Wurst und ihr gebt den Senf dazu.^^

LG - Euer Cel

_________________
Jaa? Wie können wir gemeinsssam Profit erwirtssschaften? :-D


Zuletzt geändert von Celciur am Do 01 Mai, 2014 1:13 pm, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
   
BeitragVerfasst: Do 01 Mai, 2014 6:26 am 
Offline
Ausbilder

Registriert: So 14 Mär, 2010 3:42 am
Beiträge: 880
Lieblings X-Titel:
Was soll man dazu noch sagen,
Abwarten und nach Weinachten noch mal versuchen. Wie schon zu Anfang ersichtlich gewesen war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
   
BeitragVerfasst: Do 01 Mai, 2014 11:12 am 
Offline
Veteran Klasse 3
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19 Dez, 2008 11:56 am
Beiträge: 1395
Wohnort: Büchenbach
Lieblings X-Titel: X3 TC (AP) - X4 ?
Baridor30 hat geschrieben:
Abwarten und nach Weinachten noch mal versuchen. Wie schon zu Anfang ersichtlich gewesen war.
:dito: Dem kann man sich nur anschließen, hab's nach langer Zeit auch mal wieder getestet;
gut mit 1.30 is 's leidlich spielbar, mehr aber nich. :roll:
Schade, Rebirth wird nie an die alten X-teile rankommen; werd's wohl nie so zocken wie TC od. AP. :sorry:
Nur gut daß ja bald Elite Dangerous rauskommt, wenn's so gut wird wie's alte Elite ( C 64 ) wär's :wow: .

_________________
X3 AP/TC- Ränge: X-Treme X-Treme // Völker- u. Unternehmer. zu 100%
Zum Teil auch aus rechtlichen Gründen erstelle ich selten Links, sorry!
Elite: D. - Rang: König - Admiral / Elite - Elite - Ranger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
   
BeitragVerfasst: Mo 05 Mai, 2014 10:56 am 
Offline
Angehender Ausbilder
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12 Jun, 2009 5:45 pm
Beiträge: 610
Bilder: 3

Wohnort: Gersthofen
Lieblings X-Titel: X3:TC/AP
Die Menüführung ist so gedacht, dass sich der Spieler nur Zahlenkombinationen merken muss und so dann schnell in den richtigen Abschnitt kommt. Das funktioniert auch ganz gut wenn man sich darauf einlässt. Nur ist das Menü leider zu langsam und sobald man sich - wie du sagtest - über seine Gegner oder die taktische Situation informieren will ist man eine Zielscheibe. Immernoch gibt es kein Gravidar und die Map ist auch noch ziemlich umständlich und unübersichtlich. Ich möchte Zoomen können und mich frei auf der Karte bewegen können.........
Man hätte eine alternative Menüführung anbieten sollen aber Egosoft ist momentan leicht überfordert.

Außerdem:
Solange ich keine wirkliche Kommandogewalt über meine Schiffe habe bringt mir auch meine Flotte aus 6 Großkampfschiffen nix, welche bei einem Kampf wild durch die Gegend eiern und jeder auf was anderes schießt. Ich bin kein Kindergärtner der die Hohlbirnen hinter sich herschleifen muss wenn die wo hin sollen und ich will mich auch nicht immer um den Handel kümmern müssen weil es keine Möglichkeit gibt einem Kapitän zu sagen er soll doch bitte mit Waren X und Y handeln und diese und jene Station beliefern und zwar SELBSTSTÄNDIG.

Viele X-Fans wollen eine Machtbasis aufbauen in so einem Spiel. Momentan ist das nicht möglich weil man ein Chef ist der beinahe nix zu sagen hat und die sog. Manager nicht wirklich funktionieren. Solange das so ist, kann man einfach nix größeres in dem Spiel anstellen.

Ich hatte das Glück nach kurzem spielen einen Marineoffizier der Split zu bekommen mit Superstats (Entererfahrung auf max. und auch die anderen Werte sind super). Ab da war das Spiel so einfach wie es nur geht. Ich habe alles was im Weg war geentert und viel Kohle gemacht. Später kamen die Kampfmissionen gegen Tanaris oder Secullus... in kurzer Zeit hatte ich selber eine große Kampfflotte. Ist das Spiel so gedacht?? Viel zu einfach.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
   
BeitragVerfasst: Di 06 Mai, 2014 9:35 am 
Offline
Ausbilder

Registriert: So 14 Mär, 2010 3:42 am
Beiträge: 880
Lieblings X-Titel:
Es ist halt kein Handelsspiel, Kampfspiel vieleicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Akzeptieren

Wir verwenden Cookies zur Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, zur Einbindung von sozialen Medien sowie fur Zugriffsanalysen auf unsere Website. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren