Mining in ED

In diesem Forum ist Elite Dangerous und alles was sich darum dreht zu Hause

Moderator: Moderatoren

Antworten
Drogier
Schütze
Beiträge: 160
Registriert: So 04 Mai, 2008 3:22 pm
Lieblings X-Titel:

Mining in ED

Beitrag von Drogier » Mi 24 Dez, 2014 1:14 pm

Hallo zusammen,

ich habe jetzt die ersten Spielstunden hinter mir, bin mit meinen Sidewinder ein Bisschen durch die Botanik geschippert und hatte dann irgendwann meine 100k CR zusammen. Davon habe ich mir eine Addar (oder so?) gegönnt und die mit Abbaulaser und Raffinerie bestückt. Worauf das hinausläuft ist ja klar, ich habe mich also in ein Asteroidenfeld gestürzt und ein bisschen geminert. Nun zu dem, was mich eigentlich wirklich interessiert: Gibt es eine Möglichkeit Asteroiden auf deren Zusammensetzung zu scannen, ohne sie anbohren zu müssen? Oder ist das mehr try-and-error? Und wie findet ihr euch in einem Asteroidenfeld zurecht? Wenn ich mit einem Astro fertig bin fliege ich mehr auf gut Glück zum Nächsten und hoffe, dass ich da nicht schon wahr :D

Bin da über Tipps dankbar!

PS: Ja, ich weis, es gibt einfachere Wege schnell Geld zu verdienen, aber ich will einfach mal ein bisschen probieren. VIelleicht läuft mir ja mal ein Platin/Gold-Asteroid über den Weg ;)

Ripjack
Schützen-Anwärter
Beiträge: 143
Registriert: So 05 Apr, 2009 6:52 pm
Lieblings X-Titel: Terran Conflict

Re: Mining in ED

Beitrag von Ripjack » Mi 24 Dez, 2014 2:58 pm

Meiner Erfahrung nach sind die ertragreichsten Asteroiden in den Ringen von Gasriesen zu finden. Lies dir einfach in der Systemansicht die Beschreibung der Ringe durch. Suche nach metallischen bzw. mineralienreichen Ringen und verlasse direkt über einer beliebigen Stelle des entsprechenden Rings den Frameshift. Bleib aber von den markierten Abbaustellen weg, da fliegen zu viele Piraten herum.

Wenn du einen Asteroiden anbohrst, ziele auf eine Stelle, die auf der Rotationsachse liegt. So fliegen die Bruchstücke nicht wahllos in alle Richtungen und sind viel einfacher einzusammeln. Die Asteroiden bestehen auch nicht komplett aus einem einzigen Metall oder Mineral. Wenn die Bohrung nicht das gewünschte Ergebnis liefert, versuch es an einer anderen Stelle. Die Raffinerien bieten dir die Möglichkeit, gewünschte Rohstoffe zu verarbeiten und den Rest über Bord zu werfen.

Um die Orientierung nicht zu verlieren, bewege ich mich im oder entgegen des Uhrzeigersinns auf dem Ring. Solange ich nicht gerade in ein Gefecht verwickelt werde, funktioniert das ganz gut. Einen Mineralienscanner gibt es leider (noch) nicht.

dArry
Harmlos
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27 Dez, 2014 12:32 pm
Lieblings X-Titel:

Re: Mining in ED

Beitrag von dArry » Sa 27 Dez, 2014 12:41 pm

Hallöle,

ich hab direkt am Anfang relativ gemined und gut Kohle damit gemacht, hier meine persönlichen Tipps:

1. Location: Am Anfang kann man am Besten in den Asteroidengürteln des Systems "LHS 3447" arbeiten. In jedem der Gürtel gibt es einen Asteroiden der Palladium enthält.
2. Der Clou: Man sucht sich seinen Palladium-Brocken und macht ihn leer, anschließend geht man in den FSA-Modus, fliegt einen Kringel und kommt wieder zurück. Der Asteroid befindet sich an der exakt der gleichen Stelle (Man kann sich gut am Stern orientieren) und enthält wieder eine volle Ladung Palladium.

Wenn man das ganze 3-4 mal gemacht hat, hat man einen vollen Laderaum Palladium (in der Sidewinder 4 to) mit einem Wert von etwa 65.000 Cr.
Auf diese Weise kann man sich zügig ein ordentliches Startkapital zusammenverdienen.

LG,
dArry

Shalom_Don
Harmlos
Beiträge: 10
Registriert: Mo 02 Jan, 2012 2:25 pm
Lieblings X-Titel:

Re: Mining in ED

Beitrag von Shalom_Don » Mo 05 Jan, 2015 3:26 pm

Hallo alle zusammen,

ich würde gerne noch ein paar Anmerkungen hinzufügen. Jeder Mining abbauprozess sollte wenn möglich optimiert ablaufen, sprich sobald man nicht mehr mit der Sidewinder fliegen muß und ein bisschen Frachtraum hat. Würde jetzt grob ab 60 Frachteinheiten als Größe benennen. Sollte man 1. eine Raffinerie mit 3 oder 4 Behältern für die unterschiedlichen Metalle oder Erze haben und diese in möglichst hoher Qualität (A).

Vor dem Minern unbedingt die umliegenden Systeme und Stationen abklappern damit man die Preise kennt und ggf. Missionen abgreifen bei denen das ein oder andere Metall / Erz benötigt wird.


Zu den Planetenbeschreibungen:

Metallisch ist wichtig weil man nur dort entsprechendes Metall finden kann.
Reich an Erzen ist auch wichtig wenn man mal Erze schürfen will / muß wegen einer Mission zum Beispiel.
Vereist kannste links liegen lassen, vielleicht kommt da irgendwann nochmal was aber aktuell kann man dort nicht minern.
Felsig lohnt nicht da man dort nur das billig Erz aus den Brocken rausholt.

Gruß
Shalom_Don

Antworten