NEWS: X Rebirth VR - Early Access, XCon 2017

Hier finden alle Diskussionen rund um X4 Foundations statt

Moderator: Moderatoren

drow
Admin
Beiträge: 2758
Registriert: Di 15 Jun, 2004 7:15 pm
Lieblings X-Titel: X3 Albion Prelude
Wohnort: Abeir Toril / Seizewell
Kontaktdaten:

Re: NEWS: X Rebirth VR - Early Access, XCon 2017

Beitrag von drow » Mo 28 Aug, 2017 12:48 pm

Ich fand die Präsentation sehr interessant und spanend. Insgesamt war die X-Con 2017 super. Bernd war nicht greifbar, aber ich habe tolle Gespräche mit Alex Preuss, Stephan Hett und Thomas Lino geführt. Alex hat uns tolle Artworks und Konzeptzeichnungen gezeigt und auch, wie er das X4 Cover erstellt hat. Stephans große Baustelle war Rebirth VR, und neben einer Demonstration hat er mir auch einige technische Details und Herausforderungen zu der VR Version verraten. Also einfach mal Rebirth anschmeissen und die Brille aufsetzen ist definitiv nicht. Aber das wisst ihr ja bestimmt auch. Lino ist ja für die Grafik im Spiel (Objektdesign unter Anderem) zuständig und hat mir ein paar grundsätzliche Fragen zu dem Kartensystem erklärt. Selbst bei der Präsentation war das meine Frage, wie das Reisen sein wird und ob wir bei den Highways bleiben. Die Antwort ist ein klares JA. Es wird aber keine Zonen mehr geben, sondern nur Hexagons (Sektoren), die miteinander durch blaue Highways getrennt sind. Innerhalb eines jeden Sektors reist man dann mit gelben Highways. Die Systeme werden wie in Rebirth mittels Sprungtoren bereist. Eine Sekorkarte zu erstellen wird somit einfacher werden, und diese werden auch übersichtlicher sein.

Alles in allem konnte ich deutlich sehen, dass Rebirth mit X4 eng verwandt ist. Meinem Empfinden nach war Rebirth sozusagen der Wegbereiter für X4. Ich glaube auf jeden Fall dass X4 Klasse sein wird, deutlich näher an den alten X Teilen, aber auch mit einem neuen und komplexeren Wirtschaftssystem und mit neuem Stationsdesign sehr interessant. Wie in Rebirth wird man das Schiff verlassen, und auch Stationen herumlaufen können. Unter der Haube soll wohl eine neue Enginge ihren Dienst verrichten, die mit Vulkan arbeiten soll. Das klingt auch schon sehr vielversprechend.

All zu viel war während der Präsentation nicht zu sehn, aber was wir gesehen haben war auf jeden Fall interessant und überzeugend. Und ich fand es sehr schön, mal wieder das Egosoft HQ zu sehen, und mit den Jungs etwas zu quatschen... so ein bisschen hinter die Kulissen zu schauen. Egosoft ist ein Familienunternehmen, das sieht man immer wieder. Im selben Haus wird gearbeitet, gewohnt (nicht alle wohnen da, aber Familie Lehahn) und jeder hat etwas zu tun. Das ist mir persönlich sehr sympatisch. Cihia-Chen Lehahn z.B. hat sich um das Buffet und somit um unser leibliches Wohlergehen gekümmert, während Bernd die Präsentation abehalten hat.

Ich habe ein paar Bilder gemacht und meine Eindrücke in unsere Bildergalerie hochgeladen.

http://seizewell.de/forum/gallery/album ... bum_id=186" onclick="window.open(this.href);return false;

Es war auf jeden Fall spannend und ich bedanke mich bei den Jungs für ihre Zeit und bei den Lehahns für die erwiesene Gastfreundschaft. :yeah:
„Man kann Essen kaufen, aber nicht Appetit; Arzneimittel, aber nicht Gesundheit; weiche Betten, aber nicht
Schlaf; Wissen, aber nicht Klugheit; Prunk, aber nicht Schönheit; Glanz, aber nicht Geborgenheit; Spaß, aber nicht Freude; Bekannte, aber nicht Freunde; Bedienstete, aber nicht Treue.“ - Arne Garborg


jw.org

Antworten