Frage zur Mainboard-CPU Kompatiblität

Hier können Probleme Rund um die Technik des PC's und sämtlicher Spiele diskutiert werden. Hilfe wird hier nicht garantiert, aber man kanns ja versuchen. :-)

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Heretic
Ausbilder
Beiträge: 817
Registriert: Sa 11 Apr, 2009 1:34 pm
Lieblings X-Titel:
Wohnort: NRW

Beitrag von Heretic »

aber auch hier vergleichst du wieder etwas falsch.

Der FX 8xxx hat ansich keine 8 Kerne sondern 4 Module a 2 Rechenkerne.
Und der E7 ist eigendlich eine Hochleistungs Server CPU für extreme Rechenintensive aufgaben.
Und in beiden fällen sind die zum Spielen total sinnlos.
Da der FX in Spielen gegen nen i5 verliert und der e7 mit seinen 4Kernen + 4 Simulierten kernen (oder sind es sogar 8 echte kerne...) nicht Spiele optimiert ist.
Bzw besser gesagt die spiele sind nicht für soviele Kerne ausgelegt.
99 % der Spiele kommen mit 4 Kernen super gut aus.

Und Trotzdem ist es einfach so das der e7 gegen den FX gewinnen würde. Denn hier macht man gerne den Kardinal fehler.
TAKTRATEN HABEN NICHTS MIT DER LEISTUNG ZU TUN ! Besonders bei AMD gegen Intel. AMD CPUs haben in der Moderne in vielen Fällen ein leicht höheren Takt als die Intels.
Intels haben dafür aber mehr rechenpower pro Takt.
Und dann kommen da noch viele viele andere Faktoren hinzu wie Levelcache , Fertigungstechnologie , Prozessor befehls technolgie usw usw.

desweiteren kann man auch die i7 für spiele hinten anstellen. da diese nichts anderes sind als ableger der Xeon Server CPU´s für den heimanwender. Der z.B viel Videoschnitt usw macht und viel leistung braucht. Im Game sind die teile aber NUR vilt 1-2% schneller kosten aber locker mal 100 Euro mehr.
Die nächste stufe sind dann die echten 6 Kerner i7 auf dem Sockel 2011 die haben noch mehr leistung und gehen auch schon in den 1000 Euro bereich. für den Leihen sinnvoll sind die aber nicht.

edit: bei AMD wären die passenden gegenstücke zum Intel e7 diese hier : http://geizhals.de/?cat=cpuamdo64&xf=25_16~2_32~590_boxed#xf_top

Ich rate dir bleibe bei nem Modernen i5 3xxx http://geizhals.de/?cat=cpu1155&xf=25_4~590_boxed~1133_Core+i5~596_Ivy+Bridge&sort=r
Das sind aktuell die besten CPU´s für den Spiele bereich.
Alternativ warte bis die neue 4000 ix generation kommt....

Dazu dann ein Sockel 1155 Board (bzw bei der nächsten gen ein neues Board) wie sowas http://geizhals.de/?cmp=759350&cmp=751144
(B75 Board für die normalen CPUs Z77 für CPUs mit K im Namen) und du hast die Weichen für ein Starkes Spiele System gestellt.

die ganz neue Generation kann sich mitlerweile wieder ganz langsam mit Intel messen. Aber die anderne sind für Spiele absolut ungeeignet.
Für Berechnungen anderer Art sind die aber sehr gut zu gebrauchen. Das darf man nicht unterschlagen. Im Videoschnitt bereich usw sind die auch ganz weit vorne ! edit: das war generell auf die FX serie bezogen m sorry ist ne bischen untergegengen.

MfG Heretic
Zuletzt geändert von Heretic am So 13 Jan, 2013 10:53 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Hier findest du alle meine Projekte rund um X.

Sir, ich glaube der Navigationsoffizier hat die Falsche Station anvisiert...!

Warum ? ........... "Frachtraum enthält nun Torus" o.O
drow
Admin
Beiträge: 2797
Registriert: Di 15 Jun, 2004 7:15 pm
Lieblings X-Titel: X3 Albion Prelude
Wohnort: Abeir Toril / Seizewell
Kontaktdaten:

Beitrag von drow »

Ich habe schon sehr viele Systeme verbaut und an meine Kunden verkauft. Sowohl AMD als auch Intel haben einen sehr hohen Qualitätsstandard. Da kann es passieren dass man Pech hat, und an ein "Montagsmodell" gerät. Sonst sind beide Systeme sehr zuverlässig.

Mein letzter Wechsel war von einem AMD Phenom X6 1100T ( 6x 3,3GHZ ) auf einen Core i5 3450 ( 4x 3,1 GHZ ). Auch hier taktet AMD zwar schneller, ist auch bei Anwendungen schneller wo alle 6 CPU´s ausgereizt werden, allerdings ist in der Praxis der Intel fast überall schneller - auch in Spielen.

Das wichtigste Argument für mich ist aber der Stromverbrauch. Dieses Jahr wird der Strom dank Merkel & Co. wieder deutlich teurer, und wer seinen PC regelmäßig nutzt, zahlt auch mehr. Wenn man den Verbrauch eines solchen Systems mal misst, und sich den durchschnittlichen Jahresverbrauch ausrechnet, dann kommt da ganz schön was zusammen. Die FX Prozessoren verbrauchen im Idle Betrieb nicht viel mehr als Intel, aber unter Last meine ich waren es mehr als 100 Watt. Wie gesagt, da kommt ganz schön was zusammen.
„Man kann Essen kaufen, aber nicht Appetit; Arzneimittel, aber nicht Gesundheit; weiche Betten, aber nicht
Schlaf; Wissen, aber nicht Klugheit; Prunk, aber nicht Schönheit; Glanz, aber nicht Geborgenheit; Spaß, aber nicht Freude; Bekannte, aber nicht Freunde; Bedienstete, aber nicht Treue.“ - Arne Garborg


jw.org
Benutzeravatar
boreas
Angehender Ausbilder
Beiträge: 596
Registriert: Di 02 Aug, 2011 10:51 am
Lieblings X-Titel:
Wohnort: irgendwo im WWW

Beitrag von boreas »

Hört sich interesant an.
Das jeder Takt eine Leistung hat, wusste ich, aber das diese von Prozessor zu Prozessor variieren kann, ist mir neu. Ich glaub ich sollte mir mal Intel genauer ansehen, um auch wirklich das richtiege zu kaufen.

mfg
Hausaufgaben sind wie GTA - Man hat ne Mission, aber macht doch was anderes
Wolf 1
Major
Beiträge: 5527
Registriert: Mo 05 Mai, 2008 7:43 am
Lieblings X-Titel: X3 TC
Wohnort: Hauptquartier Türme der Ausflucht

Beitrag von Wolf 1 »

boreas hat geschrieben:Hört sich interesant an.
Das jeder Takt eine Leistung hat, wusste ich, aber das diese von Prozessor zu Prozessor variieren kann, ist mir neu.
Hier spielt dann auch die Architektur eine grosse Rolle, mit Google kannst du ja mal nach der Definition der Pro Takt Leistung suchen, da finden sich einige Artikel die dies sehr ausführlich erklären.

In den guten Zeiten von AMD etwa, also so mit den Athlon XP's steckten diese mit deutlich geringerer Taktung die damaligen Pentium 4 locker in die Tasche, mit Erscheinen der Core 2 wandelte sich dieses Bild dann wieder und Intel hatte mit niedriger getakteten CPU's die Nase vorn. Mit dem Phenom II konnte dann AMD wieder ungefähr gleichziehen, auch gegen die i5/i7 der ersten Generation ging das noch recht gut, ab Intels Sandy Bridge liegt die Messlatte aber zu hoch für AMD.
Ich glaub ich sollte mir mal Intel genauer ansehen, um auch wirklich das richtiege zu kaufen.
Bei einem Spielerechner führt momentan kein Weg an Intel vorbei. In naher Zukunft erscheint zudem die neue Generation der Konsolen und gerade Sony und MS werden hier Hardware der Spitzenklasse anbieten. Da viele Games parallel für PC und Konsole entwickelt werden denke ich dass die Anforderungen für PC-Spiele stark in die Höhe gehen werden und gerade da haben heutige Intel CPU's eben noch viel Potential in Reserve das sie in aktuellen Spielen kaum nutzen können.
Antworten